Loading ...
Button Flyer

Freie Waldorfschule Werra-Meißner
Am Bahnhof 2, 37269 Eschwege
Tel.: 05651 754396
Fax: 05651 754398

Klassenhaus Eisenbahnstraße
Tel.: 05651 227836

Waldorfkindergarten
Tel.: 05651 3357596

Sie befinden sich hier: Fachbereiche> Naturwissenschaften

Naturwissenschaften

Biologie

Der Biologieunterricht der 7. bis 10. Klasse behandelt einerseits die Vielfalt der Lebensformen unseres Planeten unter systematischen und evolutionären Aspekten. Andererseits werden am Beispiel des Menschen und bestimmter Tier- und Pflanzenarten die Bestandteile des jeweiligen Organismus thematisiert und dessen Funktion dargestellt. Gesundheits- und Ernährungslehre sind organisch in das Biologie-Curriculum eingebunden.

Anhand der Auswertung von verschiedenen Quellen, der Beschreibung und Dokumentation und der abschließenden Präsentation der Ergebnisse werden immer wieder wissenschaftliche Arbeitsmethoden angewandt und geübt. Exkursionen und Ausflüge zu außerschulischen Lernorten sind wichtige Bestandteile des Unterrichtsgeschehens. Dabei erarbeiten sich die Schüler einen Überblick über die Vielfalt ihrer belebten Umwelt und entwickeln ein Bewusstsein im Umgang mit dem Mitmenschen und der lebendigen Natur.

Chemie

Im Chemieunterricht der 7. bis 10. Klasse bilden die Schüler ein sicheres Fundament an Einsichten, Erkenntnissen und Fähigkeiten, um das Theoriegebäude der Chemie als Grundlage jeglicher natürlicher und vom Menschen beeinflusster Stoffumwandlung zu verstehen. Dabei steht zumeist das Experiment im Mittelpunkt, aus dem sich die Erkenntnisse ableiten lassen.

In der 7. und 8. Klasse werden die Grundlagen der Chemie anhand chemischer Phänomene erarbeitet. In der 9. und 10. Klasse werden diese Grundlagen durch immer spezieller Themen gefestigt, die sich mit unserer unmittelbaren Umwelt beschäftigen und zumeist fachübergreifend angelegt sind (Geographie, Physik, Biologie, Umwelt).

Physik

Der naturwissenschaftliche Unterricht beginnt bereits in der 6.Klasse mit Physik. Besonders wesentlich ist dabei, dass der Unterricht ganz in Phänomenen, also ganz im Erleben bleibt. An praktischen Beispielen und Experimenten, die für die Schüler stets unmittelbar und erfahrbar sind, werden physikalische Erscheinungen, Gesetze und Zusammenhänge spannend und umfassend dargestellt. Dabei sollen die Kinder lernen, genau zu beobachten, sich eigene Gedanken zu machen und so zu selbständiger, anschauender Urteilskraft gelangen. Formeln und Gesetze werden erst in der 8. Klasse eingeführt.

Themen, die in den jeweils zwei Epochen pro Schuljahr behandelt werden, sind: Wärmelehre, Akustik, Optik (6. Klasse), Magnetismus, Elektrizität (7. Klasse), Mechanik und Dynamik (8. Klasse), Thermik (9. Klasse), Mechanik (10. Klasse).