Loading ...
Button Flyer

Freie Waldorfschule Werra-Meißner
Am Bahnhof 2, 37269 Eschwege
Tel.: 05651 754396
Fax: 05651 754398

Klassenhaus Eisenbahnstraße
Tel.: 05651 227836

Waldorfkindergarten
Tel.: 05651 3357596

Sie befinden sich hier: Fachbereiche> Kunst

Kunst in den Klassen 7 bis 10

Der Kunstunterricht in den Klassen 7 bis 10 wird ausschließlich von Fachlehrern erteilt. Das Fach Kunst an der Freien Waldorfschule Werra-Meißner umfasst folgende Bereiche:

  • Kunstunterricht: Malen und Zeichnen
  • Kunstbetrachtung (Unterricht in dreiwöchigen Epochen)
  • Handwerklich-Künstlerischer Unterricht HKU

In den Klassen 9 und 10 wird zusätzlich zum praktischen Kunstunterricht das Fach Kunstbetrachtung in Form einer dreiwöchigen Epoche im Hauptunterricht erteilt. In den Klassen 9 und 10 tritt das Fach HKU (Handwerklich-Künstlerischer Unterricht) hinzu, welches zweistündig unterrichtet wird.

Kunstunterricht

7. Klasse
Im Mittelpunkt dieses Schuljahres steht die Grafik. Hell-Dunkel Zeichnen mit dem Kohlestift, der Tuschefeder, dem Grafitstift sowie dem Bleistift stehen hier im Vordergrund. Das Thema "Schwarz- Weiß" in Form von der Darstellung von Licht und Schatten steht ebenso als Thema an wie Übungen zur Farbperspektive mit Pastellkreiden. Erste Übungen zur Linearperspektive runden das siebte Schuljahr ab.

8. Klasse
In der 8. Klasse erfolgt unter anderem eine Vertiefung der Arbeit an der Fluchtpunktperspektive. Herausfordernde Aufgaben versetzen die Schülerinnen und Schüler dazu in die Lage immer realistischere räumliche Darstellungen im Bereich der Innenraumarchitektur wiederzugeben. Ergänzt wird diese Unterrichtseinheit von Projekten, in welchen die Kombination von Plastizieren und Zeichnen miteinander verknüpft wird (Modellieren von Stillleben, Arrangement und deren zeichnerische und malerische Umsetzung).

9. Klasse
Die bereits in den unteren Klassen angelegten Farbkontraststudien werden wieder aufgenommen und intensiviert. Ausgehend von dem Farbkreis entstehen Farbstudien. Es folgt das Zeichnen nach der Natur.

10. Klasse
Architektur- und Landschaftsdarstellungen stehen in der 10. Klasse im Vordergrund. Wie einst die Impressionisten im 19. Jahrhundert malen die Schülerinnen und Schüler draußen in der Natur. Das Thema Mensch wird in Gestalt des Porträts in den unterschiedlichsten Techniken umgesetzt (Acryl-, Gouache- oder Pastellfarben).

Kunstbetrachtung

9. Klasse
In einer dreiwöchigen Kunstbetrachtungsepoche lernen die Schüler die Kunst ausgehend von der paläolithischen Kunst der Höhlenmalerei bis hin zur Malerei und Skulptur Ägyptens und Griechenlands kennen. Ein Ausblick auf die Architektur in Ägypten und Griechenland ergänzt diese Epoche.

10. Klasse
Hauptthema in diesem Schuljahr ist die Entwicklung der Malerei vom Mittelalter bis zur Moderne. Ganz individuell können hier auch Schwerpunkte innerhalb der europäischen Kunstgeschichte gesetzt werden. Diese Schwerpunkte können hierbei unter anderem sein:

  • Die Malerei der Renaissance
  • Die Malerei des 19. Jahrhunderts (Realismus, Romantik, Impressionismus)

Die Schülerinnen und Schüler werden vor allem mit der Bildbetrachtung, der Bildanalyse und der Interpretation der Gemälde vertraut gemacht. Ergänzt wird der Unterricht von ganztägigen Besuchen in bedeutenden Museen wie beispielsweise den Gemäldegalerien in Kassel oder Frankfurt.

Handwerklich-Künstlerischer Unterricht HKU

9. Klasse
Schwarz-Weiß Zeichnen, Aquarellzeichnen, Linoldruck, Collagen, Plastizieren mit Ton, Bildhauerei mit leicht zu bearbeitenden Materialien

10. Klasse
Linoldruck, Aquarellzeichnen, Plastizieren

Kunstabschluss in der 10. Klasse

Höhepunkt des Kunstunterrichtes bildet der Kunstabschluss am Ende der 10. Klasse. Die Schülerinnen und Schüler konzipieren hierzu eine Ausstellung ihrer eigenen Arbeiten, die sie im Laufe der letzten Jahre an der Schule angefertigt haben. Die Ausstellung findet im Schulgebäude statt.