Loading ...
Button Flyer

Freie Waldorfschule Werra-Meißner
Am Bahnhof 2, 37269 Eschwege
Tel.: 05651 754396
Fax: 05651 754398

Klassenhaus Eisenbahnstraße
Tel.: 05651 227836

Waldorfkindergarten
Tel.: 05651 3357596

Sie befinden sich hier: Fachbereiche> Deutsch

Deutsch

Sprache begegnet uns überall und ständig, sie bestimmt unser Denken, Handeln und Fühlen und definiert unseren Platz als kommunikative Menschen in der Welt. Der Deutschunterricht ist dem gemäß fächerübergreifend und sehr umfassend. Aufgabe ist es, die sprachlichen Fähigkeiten der Kinder und Jugendlichen sowohl im Bereich der gesprochenen als auch der geschriebenen Sprache zu erweitern und entfalten. Sie sollen Freude am Lesen und Schreiben entwickeln, die Fähigkeit erlangen, situativ die angemessene Sprache zu finden und sich kreativ und differenziert, aber auch sachbezogen auszudrücken. Diesem liegt die Einsicht in die Strukturen der Sprache, der Umgang mit Literatur und eine richtige Rechtschreibung zugrunde.

In den ersten Klassen verbinden sich die Kinder mit der Sprache durch das Zuhören von Märchen- und Geschichtenerzählungen. Die bildliche Vorstellung von Lauten erleichtert ihnen das Schreiben- und Lesenlernen. Gleichzeitig üben sie in Erzählkreisen und mit Reimen, Gedichten und Singspielen ihre sprachlichen Fähigkeiten.

Die ersten Begegnungen mit der Grammatik der deutschen Sprache haben die Schüler ab der 3. Klasse im Sprachlehrunterricht, der sich durch die ganze Schulzeit zieht und der die Grundlage für das Erlernen von Fremdsprachen und das Reflektieren über die eigene Sprache ist.

Ab der 4. Klasse tritt immer stärker die Arbeit mit und an Texten in den Vordergrund. Sie werden sowohl gelesen und bearbeitet als auch selber geschrieben: Ob Brief oder Nacherzählung, Bericht, Inhaltsangabe, Hörspiel oder Kurzgeschichte - an den verschiedensten Textsorten sollen die Schüler ihre Ausdruckfähigkeit üben. Dabei kommen variable Unterrichtsmethoden und zahlreiche Medien zum Einsatz.

In den oberen Klassen bildet die Literatur einen der Schwerpunkte. Biographien, klassische und moderne Dramen, Balladen sowie Gedichte und Humoriges knüpfen direkt an das Erleben der Jugendlichen an, so dass der Deutschunterricht einen konkreten Lebensbezug des Jugendlichen zu seiner (Um-)welt herstellen kann.

Gelingt es dem 10. Klässler, sich sowohl mündlich differenziert und verständlich auszudrücken als auch die schriftlichen Techniken der Texterfassung und -erzeugung anzuwenden, dann wird er den andere Schwerpunkt - die Vorbereitung auf die Präsentations- und Abschlussprüfung - gelassen, freudig und erfolgreich zum Ziel führen können.