Loading ...
Button Flyer

Freie Waldorfschule Werra-Meißner
Am Bahnhof 2, 37269 Eschwege
Tel.: 05651 754396
Fax: 05651 754398

Klassenhaus Eisenbahnstraße
Tel.: 05651 227836

Waldorfkindergarten
Tel.: 05651 98107

Sie befinden sich hier: Aktuelles

Termine

Schulelternbeirat: Öffentliche Sitzung jeden 1. Mittwoch im Monat um 19.00 im Alten Bahnhof

22.-31.1.2017 Eschweger Puppenbühne
3.2.2017 18:30 h Präsentation der Achtklassprojekte
13.-15.2.2017 Schnuppertage
17.2.2017 13:30-18:00 h Elternsprechtag
27.2.2017 Rosenmontag: Faschingsfeiern in Kindergarten und Schule Kl. 1-5
3.-15.04.2017 Osterferien in der Schule
10.-15.4.2017 Osterferien im Kindergarten
27.4.2017 Girls' and Boys' - Day
5.5.2017 19:00 h, Theateraufführung der 8. Klasse
21.5.2017 11:00-17:00 h, Kunst- und Töfermarkt
26.5.2017 Brückentag: kindergarten- und schulfrei
29.5.2017 8:00-13:00 h, Schnuppertage für die Klassen 1-9
30.5.2017 8:00-13:00 h Schnuppertage für die Klassen 1-9
16.6.2017 Brückentag: kindergarten- und schulfrei
22.6.2017 Johannisfest: 16:00 h Kränzewickeln
24.6.2017 Johannisfest: 08:00 h Maienzug (Schule)
25.6.2017 Johannisfest: 12:00 h Festumzug (Schule)
26.6.2017 Johannisfest: schulfrei
27.6.2017 Projekttage
28.6.2017 Projekttage
29.6.2017 Projekttage: 19:00 h Verabschiedung der 10. Klasse
30.6.2017 Projekttage, letzter Schultag: 10:15 h Schulschluss
3.-21.07.2017 Sommerferien Kindergarten
3.7.-11.08.2017 Sommerferien in der Schule

Schnuppertage an der Waldorfschule
für die Klassen 1 bis 9
13. bis 15. Februar 2017

Die Freie Waldorfschule Werra-Meißner in Eschwege bietet interessierten Schülern der Klassen 1 bis 9 und ihren Eltern die Möglichkeit, am Montag, Dienstag und Mittwoch, den 13., 14. und 15. Februar 2017, ab 8.00 Uhr einen Blick in die Klassen zu werfen, den Unterricht mitzuerleben und daran teilzunehmen.

Schüler und Eltern erfahren dadurch vor Ort die Vorteile der Waldorfpädagogik.

Schulleitung, Lehrer und Schüler der Freien Waldorfschule stehen zu Gesprächen bereit und beantworten gerne die Fragen der Gäste. Weitere Informationen über das Schulbüro: Telefon 0 56 51/75 43 96. Eine Anmeldung ist nicht notwendig.

Die Eschweger Puppenbühne präsentiert ...

Sonntag, 22.1.2017,, 15 und 16 Uhr
Kasperle, das Glückskind

Frei nach dem Märchen »Der Teufel mit den drei goldenen Haaren«
der Brüder Grimm

Fröhlich und immer zu Späßen aufgelegt lebt und arbeitet Kasperle beim Meister Müller auf der Mühle. Gerade muss er den Esel mit den Mehlsäcken beladen, denn sie sollen in die Stadt gebracht werden, um Brot und Kuchen backen zu können, als überraschend der König zu Besuch kommt. Der ist auf der Suche nach dem Glückskind. Laut der Prophezeiung soll seine Tochter, die Prinzessin, an ihrem zwanzigsten Geburtstag mit dem Glückskind Hochzeit feiern. Ob wohl ausgerechnet Kasperle das Glückskind ist? Wird er die Prinzessin heiraten? Auf jeden Fall erleben wir mit Kasperle wieder ein spannendes, lustiges und turbulentes Abenteuer.

Handpuppentheater mit Akkordeonbegleitung. Für Kinder ab 5 Jahren, Spieldauer ca. 30 Minuten.
Eintritt: Kinder 3 €, Erwachsene 5 €. (Ermäßigung von 50% bei Vorlage der persönlichen Familienkarte Plus 2017 der Stadt Eschwege)
Karten erhalten Sie ab 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn an der Kasse.

Sonntag, 29.1.2017, 15 + 16 Uhr
Der gestiefelte Kater

Ein Märchen der Brüder Grimm

Es war einmal ein Müller, der hatte drei Sohne. Er besaß eine Mühle, einen Esel und einen Kater. Als der Müller starb, vererbte er seinen Besitz seinen drei Söhnen. Der jüngste Sohn bekam den Kater und war darüber sehr unglücklich. Um Geld zu verdienen beschloss er, aus dem Pelz des Katers Handschuhe zu machen. Da meldete sich der schlaue Kater selber zu Wort. Er bat den Müllersohn, ihm ein Paar Stiefel machen zu lassen, damit er sich unter den Menschen zeigen könnte. Kurze Zeit später wanderte der Kater mit seinen Stiefeln und einem Sack auf dem Rücken in den Wald. Der gestiefelte Kater lernt den König und dessen Tochter - die Prinzessin - kennen, er handelt geschickt mit Rebhühnern, uberlistet den Zauberer und gewinnt am Ende nicht nur einen Sack Gold, sondern großes Ansehen im Staate. Ein sehr kurzweiliges Märchen getreu nach den Brüdern Grimm.

Handpuppentheater mit musikalischer Begleitung auf der Leier. Fur Kinder ab 4 Jahren, Spieldauer ca. 30 Minuten.
Eintritt: Kinder 3 €, Erwachsene 5 €. (Ermäßigung von 50% bei Vorlage der persönlichen Familienkarte Plus 2017 der Stadt Eschwege)
Karten erhalten Sie ab 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn an der Kasse.

HINWEIS: Aufführungen für Schulen und Kindergärten

Alle Stücke werden jeweils am folgenden Montag und Dienstag für Schulen und Kindergärten aufgeführt. Sonderpreis: 2 €/Person. Anmeldung erforderlich!

Termine:
Montag, 23.1.2017, Kasperle, das Glückskind jeweils 8, 9, 10 und 11 Uhr
Dienstag, 24.1.2017, Kasperle, das Glückskind jeweils 8, 9, 10 und 11 Uhr
Montag, 30.1.2017, Der gestiefelte Kater jeweils 8, 9, 10 und 11 Uhr
Dienstag, 31.1.2017, Der gestiefelte Kater jeweils 8, 9, 10 und 11 Uhr

Hier können Sie den Flyer mit dem kompletten Programm downloaden.

Martinsmarkt
Sa, 19.11.2016, 11 - 17 Uhr

Schüler, Eltern, Lehrer, Kinder und Erzieher der Freien Waldorfschule Werra-Meißner und des Waldorfkindergartens laden Sie ganz herzlich zu unserem

Martinsmarkt am 19. November 2016
in den Alten Bahnhof Eschwege ein.


Der Martinsmarkt wird um 11 Uhr musikalisch von unseren Schülern eröffnet werden. Es erwarten Sie: jede Menge Möglichkeiten für Ihre Kinder aktiv zu werden wie Kerzenziehen, Kindermarkt, Hexenhaus, Eselreiten, Puppentheater und mehr, eine reichhaltige Auswahl an Adventskränzen, weihnachtlichen Geschenken und schönen Handarbeiten, sowie hausgemachte Leckereien im Café und am Buffet. Mit einem gemeinsamen Singen wird das Fest um 17 Uhr ausklingen.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Waldorfkindergarten Eschwege undFreie Waldorfschule Werra-Meißner

ESEL-LESE-TAG
Freitag, 4. November von 15 bis 17 h

Wir laden Sie und Ihre Kinder herzlich zum Esel-Lese-Tag
am Freitag, den 4. November 2016 von 15 bis 17 Uhr,
in der Freien Waldorfschule Werra-Meißner
in der Eisenbahnstraße 1-11 in Eschwege ein.


Unser Vorleseprogramm
Um 15:00 Uhr liest Barbara Kutschinski-Vogt in französischer Sprache »Les musiciens de la ville de Brême« (Deutsch: »Die Bremer Stadtmusikanten«) von den Brüdern Grimm vor. Hierbei wird die Geschichte mit einem Kamishibai – einem kleinen Papiertheater – anschaulich erfahrbar illustriert.
Um 15:20 Uhr liest Ellen Schubert in deutscher Sprache »Die Bremer Stadtmusikanten« vor. Dabei führen wieder die Papier­figuren des Kamishibai durch die Geschichte.
Um 15:45 Uhr liest Sigrid Erfurth (MdL) liest Sigrid Erfurth, MdL (Mitglied des Hessischen Landtags), aus einem spannenden Kinder- und Jugendroman vor.
In den kleinen Pausen zwischen den Geschichten können Ihre Kinder Gehörtes in Bilder umsetzen und malen. Außerdem gibt es Kekse und Früchtepunsch. Bei gutem Wetter besteht auch die Möglichkeit unser Schulgelände zu erkunden und auf unseren Eseln Mimi und Merle zu reiten. Unser Programm ist für Kinder ab 5 Jahren geeignet. Für Gruppen empfiehlt sich eine Anmeldung im Schulbüro (05651 754396).

Wir freuen uns schon sehr auf Ihren Besuch!

30 Jahre Verein für Waldorfpädagogik Eschwege e. V.
17. September von 11 bis 17 Uhr

Wir feiern am 17. September von 11 bis 17 Uhr das 30 jährige Jubiläum unseres Vereins für Waldorfpädagogik Eschwege e.V.
Dazu laden wir Sie ganz herzlich auf unseren Schulbauernhof Hofgut Weiden in Weiden/Bad Sooden-Allendorf, In den Weiden 2, ganz herzlich ein.

Es erwartet Sie ein reichhaltiges Programm:
Ein Markt auf dem Hof mit traditionellen Handwerkern.
»Sultana und die Tulpendiebe« werden aufspielen.
Zahlreiche spannende Aktivitäten für Kinder und Jugendliche wie Ponyreiten, Bogenschießen, Weben, Filzen, Treckerrundfahrten.
Die Eschweger Puppenbühne lässt den Kasper los.
Für Speise und Trank ist bestens gesorgt.

Die Einladung können Sie hier downloaden.

Wir freuen uns Sie begrüßen zu dürfen.

Schnupperunterricht
am 21. und 22. Juni 2016

Schule live erleben! Die Freie Waldorfschule Werra-Meißner in Eschwege, Am Bahnhof 2 bietet interessierten Schülern der Klassen 1 bis 9 und deren Eltern die Möglichkeit, am 21. und 22. Juni ab 8 Uhr einen Blick in unsere Klassen zu werfen und den Unterricht mitzuerleben und daran teilzunehmen.

Schüler und Eltern erfahren durch eigene Anschauung, was das Besondere unserer Schule ausmacht und wie sie sich von anderen Schulen unterscheidet.

Schulleitung, Lehrer und Schüler der Waldorfschule stehen zu Gesprächen bereit und beantworten gern die Fragen der Gäste.

Weitere Informationen unter 05651 754396.
Eine Anmeldung ist nicht notwendig.

Schöne Künste und Kunsthandwerk zum Anfassen

9. Kunst- und Töpfermarkt
am Sonntag, den 22.Mai von 11 - 17 Uhr
in der Eisenbahnstraße 1 - 11

Endlich ist es wieder so weit: Aus dem gesamten Werra-Meißner-Kreis treffen sich Töpfer und Keramiker, aber auch andere Kunsthandwerker und Künstlerinnen, um ihre erlesenen , handgefertigten Unikate auf dem idyllischen Gelände der Freien Waldorfschule Werra-Meißner in der Eisenbahnstraße an den Mann oder die Frau zu bringen. Neben zahlreichen verschiedenartigen Töpferwaren werden auch Textilkunst, Schmuck, Edelsteine, Blumen, Honig vom Meißner, Fotografie, Karten, Holzkunst, Buchbindekunst, Musikinstrumente, Seifen, Malerei und noch vieles mehr feilgeboten.

Die Schulesel Mimi und Merle und das Eselkind Jascha freuen sich darauf, Kinder auf ihrem Rücken zu tragen. Jüngste Besucher können Edelsteine sieben, sich schminken lassen, Tiere plastizieren, Pompoms wickeln oder sich im Filzen ausprobieren. Beim Flohmarkt rund um die Fichte können Kinder auch kaufmännisch aktiv werden, aber bitte vorher im Schulbüro (Telefon 754396) anmelden. Die Eschweger Puppenbühne feiert in diesem Jahr ihr 20-jähriges Jubiläum und zeigt "Kasperle und das Schlossgespenst". Die Zumba-, Hip-Hop- und Jazz Dance-Gruppen der Eschweger Tanzschule Tanzbar werden eine spritzige Tanzshow auf der oberen Wiese zeigen. Der Strickclub "Bestrickendes Eschwege" der Waldorfschule wird die untere Wiese sowohl mit ihren Kugeln vom ehemaligen Kugelpark dekorieren, als auch einige Bäume in neue "Pullis" kleiden, wo auch schillernde Riesenseifenblasen hin und wieder drüber wegschweben werden.

Der Kunst- und Töpfermarkt beginnt in diesem Jahr feierlich mit kleinen Darbietungen der Schüler und Schülerinnen aus dem Unterricht der Freien Waldorfschule Werra-Meißner. Eine Musikgruppe aus dem Eltern- und Lehrerkreis der Waldorfschule wird Cafémusik zum Besten geben, so dass man bei Kaffee und Kuchen, Salat und frisch gegrillten Würstchen, das meiste aus biologischem Anbau, die Musik und die anregende Marktatmosphäre genießen und schöne Gespräche geführt werden können.

Von Vivaldi bis Tango
Konzert Gitarrenduo Gea-Gómez

Donnerstag, 14. April 2016, 19 Uhr
Saal der Freien Waldorfschule Werra-Meißner

Bearbeitungen und Originalkompositionen für zwei Gitarren
vom Barock bis zur Gegenwart


Karten: 20,- € (ermäßigt 10,- €)
VVK: Freie Waldorfschule Werra-Meißner, Schulbüro, Am Bahnhof 2,
37269 Eschwege, Reservierung: 05651 754396
(Abendkasse: 22,- und 12,- €)

MARISA GÓMEZ (www.marisagomez.com)

Geboren in Buenos Aires, Argentinien, studierte Marisa Gómez klassische Gitarre, Cello und Dirigieren an der Musikschule "Carlos Morel" in Quilmes sowie der Universität La Plata (beides Argentinien) und an der Königlichen Musikhochschule Madrid. Privat nahm sie zehn Jahre lang regelmäßig Unterricht beim argentinischen Gitarristen Eduardo Isaac. Seit 2003 lebt sie in Spanien. Bisher gab sie Konzerte in China, Mexiko, Uruguay, Brasilien, Chile, Argentinien, Spanien, Italien, Deutschland und Portugal. Als Solistin mit Orchester hat sie Konzerte von Vivaldi, Castelnuovo-Tedesco, Villa-Lobos und Piazzolla interpretiert. Ihr großes Interesse für die Kammermusik hat sie zur Gründung mehrerer Instrumentalensembles geführt, darunter das Gitarrenduo "GEA-GÓMEZ" und das Cello-Gitarren-Duo "DÚO BOCCHERINI", für die sie auch bekannte und weniger bekannte Werke arrangiert. Als Solistin nahm sie fünf CDs auf. Sie hat auch eine CD mit Cello und Gitarre und andere mit der Gruppe Uqbar (mit Musik des Komponisten Darío Díaz) aufgenommen. Zur Zeit spielt sie sämtliche Werke für Gitarre des spanischen Komponisten Antón García Abril ein.

IGNACIO GEA (www.ignaciogea.com)

Der in Valencia geborene Ignacio Gea studierte an der Musikschule Joaquín Rodrigo seiner Heimatstadt bei María Ángeles Abad und Rafael Cabedo. Später absolvierte er seine höheren Studien an der Musikhochschule Oscar Esplá in Alicante bei José Tomás, der assistierender Dozent des großen Meisters Andrés Segovia war, und vervollständigte seine Ausbildung unter anderem bei David Russell, Manuel Barrueco, Leo Brouwer, Roberto Ausell, José Miguel Moreno, Konrad Junghänel und Hopkinson Smith. Sein Repertoire erstreckt sich von den spanischen Vihuelisten des 16. Jahrhunderts über Francisco Tárrega und Joaquín Rodrigo bis Toru Takemitsu und Astor Piazzolla. Aufnahmen machte er für das Autonome Fernsehen Kataloniens, die Radiostation Onda Cero Radio und für Gadiraifa Records. Zusammen mit der Flötistin Isabel Vila nahm er für das erwähnte Tonträgerunternehmen Ferdinando Carullis Duette für Flöte und Gitarre auf. Zusammen mit der argentinischen Gitarristin Marisa Gómez gründete er das Gitarrenduo "GEA-GÓMEZ". Ignacio Gea lehrt Gitarre als Professor des Konservatoriums Victoria-de-los-Ángeles in Madrid.

Die Musik des argentinischen Tango -
Eine Einführung in Theorie und Praxis

Freitag, 15. April 2016, 17-19 Uhr und
Samstag, 16. April 2016, 11-13 Uhr
Freie Waldorfschule Werra-Meißner

Workshop mit Marisa Gómez

Nach dem erfolgreichen Workshop im letzten Jahr über "Lateinamerikanische Rhythmen und Musikstile (Brasilien und Argentinien)" gibt Marisa Gómez in diesem Jahr einen Workshop, der speziell der Musik des Tango gewidmet ist. Der Workshop wendet sich an fortgeschrittene Instrumentalisten (Streich- und Blasinstrumente, Gitarre, Klavier/Keyboard und Schlagzeug/Perkussion) und interessierte Musikschüler ab 14 Jahren sowie an alle, die sich auch für den argentinischen Tango als Tanz interessieren. Er umfasst eine historische und theoretische Einführung mit Demonstrationen und praktische Musizierübungen nach Anleitung. - Bei rechtzeitiger Anmeldung (bis spätestens 5. April) arrangiert Frau Gómez passende Stimmen für die angemeldeten Instrumente und Niveaustufen. (Die Teilnahme an dem vorangegangen Workshop ist nicht Voraussetzung.)

Teilnahmegebühr: 30,- € (ermäßigt 18,- €)
Anmeldung: Reimar Huber, 05651 3338337 o. 015227484166 o.
reimar.huber@gmx.de

Gitarrenmusik von J. S. Bach
und aus Lateinamerika

Samstag, 16. April 2016, 19 Uhr
Evangelische Stadtkirche Sontra

Solokonzert mit Marisa Gómez

Eintritt frei

Flyer downloaden (pdf, 3164 kb)